Start

Suche

images/ozb/Bild1_Haus.PNG

Im Sommer 1989 haben wir für die Renovierung unseres Hauses ein Annuitäten-Darlehen in Höhe von 30.677 Euro bei einer sehr bekannten Versicherung aufgenommen. Der damals übliche Zinssatz lag bei 7,3%. Die Tilgung wurde, ebenfalls üblich, mit 1% festgelegt. Monatlich hatten wir 212 Euro zu bezahlen. Dieser Betrag setzte sich aus 187 Euro Zinsen, d.h. der Verdienst der Bank/Versicherung, und 25 Euro Tilgung, d.h. die Rückzahlung des Darlehens, zusammen. Bei diesem monatlichen Tilgungsbetrag kann man sich leicht vorstellen, dass die Tilgung/Rückzahlung des Darlehens einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen würde.

Nach 10 Jahren hatten wir etwa 3.000 Euro zurückbezahlt. Es verblieb ein Rest von 27.500 Euro. Für uns war dieses hohe Restdarlehen nach 10 Jahren ernüchternd. Wie lange sollte dies noch so weiter gehen? Nach Auskunft der Versicherung sollte die Rückzahlung noch mindestens 25 Jahre dauern. Nach weiteren 5 Jahren reduzierten sich die Zinsen auf 4,7 %, sodass wir beschlossen, diese geringere Zinsbelastung zu nutzen, um die Tilgung von 1 % auf 5 % zu erhöhen. Die monatliche Belastung war nun zwar geringfügig höher, aber wir konnten endlich erkennen, dass das Restdarlehen jeweils zum Jahresende merklich sank. Nach insgesamt 20 Jahren betrug das Restdarlehen noch 17.000 Euro.

Ende 2010 kam uns dann die Idee, das Restdarlehen mit Hilfe der o/ZB Karlsruhe umzuschulden. Leider verfügte die o/ZB damals nicht über ausreichende Liquidität, um das gesamte Restdarlehen abzulösen. So entschieden wir uns für eine Teilrückzahlung. Wir beantragten bei der o/ZB eine Zusatzentnahme in Höhe von 5.000 Euro. Den verbleibenden Betrag des Darlehens konnten wir mit einer unverhofften Steuerrückzahlung begleichen. Für uns ergaben sich dadurch folgende Vorteile: Bei gleicher monatlicher Belastung sind wir nun einige Jahre früher mit der Rückzahlung des Darlehens fertig. Am Ende der Laufzeit der o/ZB Zusatzentnahme haben wir aufgrund der Nachsparung ein Eigenkapital von ca. 5.000 Euro, über das wir dann frei verfügen können.

Ein deutlicher Nachteil konventioneller Annuitäten-Darlehen ist der hohe Anteil an Zinsen an der Gesamt-Rückzahlung. Wir hätten bei planmäßiger Rückzahlung insgesamt 70.000 Euro bezahlt. Davon wären 40.000 Euro Zinsen gewesen. Man kann sich leicht vorstellen, dass diese Art der Kreditvergabe für die Banken und Versicherungen eine „Lizenz zum Gelddrucken" ist.

G.R.